Gemeinschaftspraxis Dr. Angela Greulich & Rolf Reddemann • Am Langenkamp 30 • 38835 Osterwieck
Seite teilenzur Mobilversion

Leistungen Schwestern

Terminmanagement

Bitte vereinbaren Sie telefonisch vorab einen Termin. Wir bemühen uns immer, Ihnen baldmöglichst einen Termin zu ermöglichen. Sagen Sie unseren Arzthelferinnen Ihre Wünsche und Probleme. Die Schwestern suchen dann den für Sie passenden Termin.

Ein Notfall ist ein Notfall und wird natürlich sofort versorgt. Entschuldigen Sie bitte eventuelle Wartezeiten, die dadurch entstehen können.

Labor

Jeden Morgen finden von 7 bis 8 Uhr Blutentnahmen und Laboruntersuchungen statt. Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld einen Labortermin und erscheinen Sie nüchtern in unserer Praxis.

Soll bei Ihnen nur der Gerinnungswert (Quick) bestimmt werden, erhalten Sie einen Termin von 9 bis 10 Uhr und müssen nicht nüchtern kommen.

Bei akuten Erkrankungen führen wir Laboruntersuchungen ganztägig durch.

Ihre Blutproben lassen wir in einem Zentrallabor untersuchen. Am Nachmittag des gleichen Tages erhalten wir bereits die meisten Ergebnisse. Blutzuckerbestimmungen und Urinuntersuchungen führen wir oftmals sofort in der Praxis durch.

Impfungen

Vorbeugen ist immer besser als krank zu sein. Viele Krankheiten lassen sich effektiv und gut verträglich durch Impfungen verhindern. Gerne kontrollieren wir Ihren Impfausweis und sagen Ihnen, wann welche Impfung aufgefrischt werden muss. Gern beraten wir Sie zu allen notwendigen Impfungen, informieren Sie über den Nutzen der jeweiligen Impfung und die zu verhütende Krankheit. Sie können Informationsmaterial rund um das Thema Impfung von uns erhalten.

Wir bemühen uns, dass Sie bei Impfungen nur eine geringe Wartezeit haben.
Vor einer geplanten Auslandsreise beraten wir Sie gern über notwendige bzw. sinnvolle Impfungen zu Ihrem Reisegebiet sowie weitere Vorsorgemaßnahmen.
Unser Tipp zur Reisevorbereitung: Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin zur Reiseberatung um bestmöglich und sicher vorbereitet ins Urlaubsvergnügen fahren zu können. Weit entfernte Reiseziele machen häufig Mehrfachimpfungen erforderlich.

Folgende Informationen sind bereits bei der Anmeldung für uns erforderlich:
Zeitpunkt , Dauer , genauer Ort sowie Art (z.B. Hotel-und Badeurlaub oder Trecking mit Rucksack) Ihrer geplanten Reise.

Das sollten Sie wissen:
Die meisten gesetzlichen Krankenkassen geben pro Jahr eine Kostenpauschale für Reiseimpfungen dazu.

Hausbesuche

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in unsere Praxis kommen können, fahren unsere Schwestern mit dem Praxisauto zu Ihnen. Sie übernehmen die Blutabnahme, die Verlaufskontrolle von Wunden, Blutdrucküberwachung, Medikationskontrolle und beurteilen die häusliche Situation um in Rücksprache mit dem Arzt die Hilfsmittelversorgung oder auch Maßnahmen zur Sturzprophylaxe einzuleiten.

Wir haben drei ausgebildete VERAH®s in unserer Praxis. VERAH® heißt VERsorgungsAssistentin in der Hausarztpraxis. Dies ist eine Spezialausbildung, die unsere Medizinischen Fachangestellten absolviert haben. Unsere VERAH®s können uns, das Ärzteteam hochqualifiziert in und außerhalb der Praxis unterstützen.

Geriatrisches Assessment

Unsere Versorgungsassistentinnen sind berechtigt, selbständig ein geriatrisches Basisassessment durchzuführen. Das geriatrische Assessment dient einer genauen Beurteilung der Fähigkeit des älteren Patienten, das Leben in seiner persönlichen Umwelt bewerkstelligen zu können (Assessment = Einschätzung).

Oft sind diese Patienten chronisch krank und leiden unter mehreren Krankheiten, die sich gegenseitig beeinflussen und verstärken können. Die Untersuchung dient dazu, altersspezifische Probleme festzustellen und diese dann gezielt zu beheben. Die Selbstversorgung und die Sturzgefährdung des Patienten werden ebenfalls beurteilt.

Das Verfahren soll sicherstellen, dass keine wesentlichen Einflussfaktoren übersehen werden. Hilfsmöglichkeiten können gezielt angeboten werden, und es erfolgt eine ganzheitliche Therapie und Nachbetreuung (z.B. Gabe von Medikamenten, Einweisung in pflegerische Maßnahmen, eventuelle Hilfsmittel wie z.B.: Rollatoren o.ä.).